Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Yoga Gut Schermau GbR, vertreten durch die Geschäftsführer Christine Sopaheluwakan und Sarah Bauer in weiterer Folge YGS genannt - erbringt ihre Dienstleistungen ausschließlich zu den nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

§ 1 Vertragsgegenstand 

YGS bietet auf Grundlage dieser Bedingungen und der jeweils aktualisierten Programmübersicht die Organisation und Durchführung von Yogaeinheiten sowie Workshops an. Inhalt, Dauer und Kosten des Angebots ergeben sich aus den einschlägigen jeweils gültigen Angebotsbeschreibungen. YGS stellt jedem Teilnehmer Yoga-Equipment kostenfrei für die Dauer der Veranstaltung zur Verfügung. Dies ist mit Sorgfalt zu behandeln. Im Falle der Zerstörung eines Zubehörs (teilweise oder komplett), kann YGS Ersatz des aufkommenden Schadens verlangen.

§ 2 Anmeldung, Zustandekommen des Vertrages, Vertragsarten 

Die Anmeldung kann persönlich, schriftlich (Brief, E-Mail) oder telefonisch erfolgen und wird von YGS bestätigt. Der Vertrag kommt mit der Anmeldung und der Annahme durch YGS zustande. Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der jeweiligen Gebühr. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. YGS behält sich das Recht vor, Anmeldungen infolge einer Überbelegung abzulehnen.  Vertragsarten: 10er Karte (vier Monate gültig), 3 Monatsabo, Jahresabo (12 Monate)

§ 3 Mitgliedsbeitrag, Preisänderungen, Zahlungsbedingungen 

Wenn nicht anders vereinbart, ist der volle Beitrag vor Beginn der Nutzung des Angebots fällig, spätestens jedoch am 1. Tag der Nutzung (1. Nutzungstag: erste Inanspruchnahme der Dienstleistung 10-er Karte / bis zum 03. bzw. 17. des Monats beim Abo). Die jeweils gültigen Preise sind auf der Website von YGS zu finden: www.yogagutschermau.de. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste verliert die alte Preisliste automatisch ihre Gültigkeit. Alle Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (z.Zt. 19%). 

Bankverbindung:


Yoga Gut Schermau GbR,

Bank: Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG,

IBAN: DE66 7439 1300 0000 0821 71,
SWIFT-BIC: GENODEF1DGF 

§ 4.a) Nutzungsbedingungen (Übertragung, Stornierung, Verlängerung etc.) 

Sämtliche Angebote von YGS sind personenbezogen und nicht übertragbar. Ausnahmen sind dem jeweiligen Angebot ausdrücklich zugeschrieben. Die entsprechenden Ausweise sind vor Beginn der Einheit vorzuweisen.
Die jeweilige Laufzeit ist verbindlich. Bezahlte, aber nicht oder nur teilweise genutzte Einheiten verfallen ausnahmslos nach Ablauf ihres Gültigkeitsdatums. Ein Anspruch auf Rückvergütung ist ausgeschlossen. 

Vereinbarte Termine für Einzelunterricht oder private Gruppen sind verbindlich. Wird ein Termin nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt, verfällt dieser und der volle Betrag ist zu entrichten. 

Gutscheine verfallen ausnahmslos nach Ablauf Ihrer Gültigkeit (Laufzeit 3 Jahre). 

Für Workshops und Sonderveranstaltungen gelten die Bedingungen, insbesondere die Stornobedingungen, in der jeweiligen Angebotsbeschreibung. 

Die Angebote können verlängert werden. Es gelten folgende Bedingungen: 

  • 3 Monats Abo (Beschreibung und Preise sind den Kursbeschreibungen zu entnehmen) können einmal um die Dauer der Abwesenheit bzw. Krankheit verlängert werden. Die Pause muss mindestens drei Wochen betragen. Mit Ärztlichen Attest. 

  • Das Jahres-Abo kann nur in Ausnahmefällen (Schwangerschaft, lange Krankheit) verlängert werden. Mit Ärztlichen Attest. 

  • Die 10-er Karte (Beschreibung und Preise sind den Kursbeschreibungen zu entnehmen) ist ab dem 1. Nutzungstag 4 Monate gültig. Eine Verlängerung ist nicht möglich. 
     

§ 4.b) Kündigung der Abo-Verträge 

Der zustande gekommene Abo-Vertrag (3, oder 12 Monate), erlaubt den Teilnehmerinnen alle Yogaeinheiten im regulären Betrieb zu nutzen (= offene Gruppenkurse, ausgenommen sind Einzelunterricht, Workshops, Sonderkurse und -veranstaltungen oder Ausbildungen). Die Laufzeit beginnt zum jeweiligen Datum das Vertragsabschlusses, jeweils zur abgeschlossenen Vertragslaufzeit. Die monatliche Gebühr ist der jeweiligen Kursbeschreibung zu entnehmen.

Der Abo-Vertrag läuft zum festgelegten Gültigkeitsende aus und verlängert sich nicht automatisch. Soll der  Abo-Vertrag während der Vertragslaufzeit gekündigt werden, beträgt die Kündigungsfrist beim Drei Monats-Abo 4 Wochen, beim Jahres-Abo nach 3 Monaten Gültigkeit 4 Wochen. Die Kündigung muss in Schriftform erfolgen. 

§ 5.a) Absage/Ausfall von Einheiten, Änderung des Angebots 

Bei nicht ausreichenden Mindestteilnehmer Zahl (unter 3 Schüler) oder aus anderen wichtigen Gründen (z.B. Krankheit, Veranstaltungen mit Gastlehrerinnen) behält sich YGS das Recht vor, Einheiten abzusagen. Die TeilnehmerInnen werden hiervon per Aushang, Info auf der Homepage www.yogagutschermau.de, E-Mail oder per WhatsApp informiert. Bei großem Interesse an einzelnen Einheiten / Kursen ist YGS berechtigt, eine Voranmeldung zu verlangen, um einen ungestörten organisatorischen Ablauf zu gewährleisten. Änderungen im Stundenplan oder beim Lehrpersonal können jederzeit erfolgen. Es besteht in diesen Fällen kein Anspruch auf Rückvergütung. 

§ 5.b) Ferien und Feiertage 

An gesetzlichen Feiertagen findet unregelmäßig und vereinzelt Yogaunterricht statt. Die TeilnehmerInnen werden hiervon per Aushang, Info auf der Homepage www.yogagutschermau.de der per WhatsApp informiert. Die Yogaschülerinnen werden über Schließzeiten während der Ferien und Feiertage rechtzeitig informiert. Die TeilnehmerInnen werden hiervon per Aushang, Info auf der Homepage www.yogagutschermau.de informiert. 

§ 6 Rabatte

 

Alle YGS Mitgliedschaften bekommen auf alle Workshops von YGS 20% Nachlass

(Ausgeschlossen sind Workshops mit externen Gastlehrer)

 

Monats- und Jahresmitgliedschaften bekommen 10% auf YGS Yogi Shop Produkte.

 

§ 7 Teilnahmefähigkeit

Bei allen Kursen, offenen Stunden, Seminaren und Workshops ist Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit vorausgesetzt. Wenn Sie in psychotherapeutischer Behandlung sind, besprechen Sie die Teilnahme bitte mit Ihrem Therapeuten. Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen sollte vorher mit einem Arzt abgeklärt werden, ob Yoga zu diesem Zeitpunkt sinnvoll ist. 

§ 8 Ausschluss/Gesundheitszustand von TeilnehmerInnen 

YGS behält sich das Recht vor, einzelnen Personen die Teilnahme am Angebot zu untersagen, sofern diese den Ablauf nachhaltig beeinträchtigen. Weiter verpflichten sich die TeilnehmerInnen das Angebot von YGS nur zu nutzen, wenn sie nicht unter ansteckenden Krankheiten leiden und der Nutzung keine medizinischen Bedenken entgegenstehen. Körperliche und psychische Beschwerden müssen unbedingt vor der ersten Stunde dem Lehrpersonal mitgeteilt werden. 

§ 9 Haftung 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. YGS übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände. YGS übernimmt keine Haftung für Gesundheitsschäden sowie für Unfälle jeglicher Art vor und nach der Veranstaltung gegenüber TeilnehmerInnen und Dritten. Parkplatz: Es besteht eine begrenzte Anzahl an PKW-Stellplätzen auf dem Hof der Ziervogel Land- und Forstwirtschaft GbR zur Verfügung. Die falls nicht anders belegt genutzt werden können. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit den öffentlichen und kostenfreien Parkplatz in der Dorfmitte zu nutzen. Es gilt die Straßenverkehrsordnung.
Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Weder die YGS noch die Ziervogel Land- und Forstwirtschaft GbR übernehmen irgendeine Haftung oder Verkehrssicherungspflicht. 

§ 10 Datenschutz 

Die Yoga Gut Schermau GbR ist sich bewusst, dass der Schutz und der sorgfältige Umgang mit den personenbezogenen Daten des Nutzers sehr wichtig sind. Da der Datenschutz bei der Yoga Gut Schermau einen großen Stellenwert einnimmt, hält sich dieselbe bei der Verwendung dieser Daten streng an die in Deutschland geltenden gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, Telekommunikationsgesetz ( TKG /TMG )). Die TeilnehmerInnen sind angehalten, die detaillierten Datenschutzhinweise der YGS betreffend der Verwendung der angegebenen Daten (wie Namen, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht) und anderer wichtigen Informationen auf der Webseite von der YGS unter der Domain www.yogagutschermau.de zu besuchen. 

§ 11 Allgemeines 

Sollte eine Bedingung oder ein Vertragsteil unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen oder Vertragsteile in Kraft. Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Irrtum und Änderungen bleiben vorbehalten.

 

§ 11 Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

§ 12 Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Instagram

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Dienstes Instagram integriert. Instagram ist ein Dienst, der als audiovisuelle Plattform zu qualifizieren ist und den Nutzern das Teilen von Fotos und Videos und zudem eine Weiterverbreitung solcher Daten in anderen sozialen Netzwerken ermöglicht.

Betreibergesellschaft der Dienste von Instagram ist die Instagram LLC, 1 Hacker Way, Building 14 First Floor, Menlo Park, CA, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Instagram-Komponente (Insta-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Instagram-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Komponente von Instagram herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Instagram Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist, erkennt Instagram mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Instagram-Komponente gesammelt und durch Instagram dem jeweiligen Instagram-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Instagram-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Instagram-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Instagram gespeichert und verarbeitet.

Instagram erhält über die Instagram-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Instagram-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Instagram von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Instagram-Account ausloggt.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Instagram können unter https://help.instagram.com/155833707900388 und https://www.instagram.com/about/legal/privacy/ abgerufen werden.

§ 13 Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Eversports

Der für die Verarbeitung Verantwortlicheerfasst und speichert jegliche Informationen die der Nutzer auf der Eversports Plattform („Eversports“) angibt und die im Zuge einer Online-Buchung an Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting übermittelt werden oder der Nutzer Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting auf jegliche andere Art zum Beispiel vor Ort zur Verfügung stellt. Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting verwendet die personenbezogenen Daten des Nutzers soweit dies gesetzlich erlaubt ist und im Übrigen nur mit der Einwilligung des Nutzers. Soweit die Einwilligung im Rahmen einer Onlinebuchung über Eversports elektronisch erklärt wird, trägt Eversports den gesetzlichen Hinweispflichten Rechnung und protokolliert diese Einwilligung durch geeignete technische Systeme.

Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting verwendet folgende personenbezogenen Daten des Nutzers: Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Adresse, Buchungsdaten, gekaufte Produkte.

Wir verarbeiten Ihre Daten im Rahmen der Vertragserfüllung zu folgenden Zwecken:

  1. Zur Durchführung von Reservierungen und Speicherung von offenen Produkten.

  2. Zur Erstellung von Rechnungen.

  3. Zur Erstellung einer Buchungshistorie.

  4. Zur Versendung eines Newsletters.

Sie können Widerruf gegen diese Datenverarbeitungen einlegen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Es gilt zu beachten, dass Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting -Dienste bei einem Widerruf nicht weiter genutzt werden können und eine Löschung des Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting-Profils erfolgen muss. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an: carmen.grabmeier@gmx.de

Wenn Sie unseren Newsletter abonniert haben, verarbeiten wir Ihre Daten zur Zusendung unseres Newsletters. Das Abo des Newsletters können Sie jederzeit direkt per Link über die Newsletter E-Mails oder per E-Mail an: carmen.grabmeier@gmx.de stornieren.

Wir speichern Ihre Daten für die Dauer des Vertragsverhältnisses. Daten, die sich auf einer Rechnung befinden bzw. zur Rechnungserstellung notwendig sind, werden aufgrund der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist länger aufbewahrt. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden auch diese Daten gelöscht.

Datensicherheit

Personenbezogene Daten sind aus Gründen der Datensicherheit in einem geschlossenen System (Eversports) gespeichert und mit einem Passwort geschützt.

Eversports ist Auftragsdatenverarbeiter von Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting und hat angemessene Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit ergriffen (siehe dazu: https://www.eversports.at/h/security).

Wird Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting bekannt, dass Daten des Nutzers systematisch und schwerwiegend unrechtmäßig verwendet wurden und dem Nutzer dadurch Schaden droht, wird Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting den Nutzer unverzüglich darüber informieren.

Die Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting Webseite enthält Links zu anderen Dienstleistungen oder Webseiten. Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting ist nicht für die Datenschutzbestimmungen und/oder Verfahren anderer Webseiten verantwortlich. Wenn der Nutzer dem Link zu einer anderen Webseite folgt, ist der Nutzer alleine dafür verantwortlich, sich mit den Datenschutzbestimmungen dieser anderen Webseite vertraut zu machen. Die Datenschutzbestimmungen von Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting beschränken sich lediglich auf Informationen, die von Carmen Grabmeier – Lifestyle Consulting verarbeitet werden.

 

§ 14 Zahlungsart: Datenschutzbestimmungen zu PayPal als Zahlungsart

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn ein Nutzer kein PayPal-Konto unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt, weshalb es keine klassische Kontonummer gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an.

Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Wählt die betroffene Person während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop als Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ aus, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an PayPal übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.

Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird PayPal personenbezogene Daten insbesondere dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung.

PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full abgerufen werden.

§ 15  Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

§ 16 Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

§ 17 Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

§ 18 Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

§ 19 Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Berlin tätig ist, in Kooperation mit dem Kölner IT- und Datenschutz Anwalt Christian Solmecke erstellt.



Es gilt deutsches Recht. Stand Juli 2019

Folge uns auf sozialen Netzwerken !

Inhaber
 

Sarah Bauer & Christine Sopaheluwakan

Gutsweg 1

84130 Dingolfing / Schermau 

Bayern Deutschland

Jetzt anrufen: 

Tel: 0173/6924432 Christine

Tel: 0151/54748385 Sarah

Email: yogagutschermau@gmail.com

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Rechtliches

​© Yoga Gut Schermau GbR